Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880206

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    nicht geseht
    Blick vom Tafelberg auf Kapstadt

    Genießen Sie den Ausblick vom Tafelberg.

    Wussten Sie schon?

    Tipps und Infos für Ihre Südafrika Familienreise

    Zeitverschiebung: Im Sommer gibt es keine Zeitverschiebung, aber sobald bei uns auf Winterzeit umgestellt wird, ist es in Südafrika 1 Stunde später als in Deutschland. Sie brauchen also keine Angst vor einem Jetlag zu haben.

    Telefonieren: Falls Sie kein böses Erwachen wünschen, sollten Sie nicht zu oft mit Ihrem Handy nach Deutschland telefonieren. Telefonieren kostet ca. €1,30 pro Minute und smsen kosten ca. €0,75 pro SMS. Sie sollten dann besser via Skype übers Internet kommunizieren. Wenn Ihr Handy kein Simlock hat, können Sie für sehr wenig Geld in einem der vielen großen Supermärkte eine südafrikanische Simkarte kaufen und inländisch telefonieren. Gesprächsguthaben können Sie in Supermärkten, Kiosks und an Tankstellen kaufen.

    Mann beim Telefonieren

    Der Telefonempfang in Südafrika ist gut.

    Internet: In den meisten Hotels und Lodges, die wir für Sie auf Ihrer Südafrika Familienreise buchen, haben Sie Internetzugang; entweder mit einem Computer in der Lounge oder via Wi-Fi mit Ihrem eigenen Smartphone, Laptop oder Tablet PC. Manchmal wird eine kleine Gebühr erhoben. In immer mehr Cafés und Restaurants können Sie gratis ins Internet gehen, sehr praktisch, wenn Sie Ihr Smartphone dabei haben.

    Strom: Die Spannung beträgt 220/230 Volt. Am besten kaufen Sie vor Ort einen Universaladapter.

    Sprache: Es ist nicht besonders schwierig, sich in Südafrika verständlich zu machen. Man spricht englisch oder afrikaans, was dem niederländischen sehr ähnlich ist. Darüberhinaus gibt es noch neun offizielle ‘Bantoe’ Sprachen, die allerdings ein Stück schwieriger zu verstehen sind.

    Ein Bild von Nelson Mandela

    Berühmtheit: Nelson Mandela kommt aus Südafrika.

    Gewichtige Geschichte

    Südafrika hat eine berüchtigte Vergangenheit. Aber es ist auch der Meister der Schöpfung und man behauptet sogar, dass alle Völker ihren Ursprung in Afrika haben. Eine der ersten Kulturen von Südafrika, die der Buschmänner, ist schon 25.000 Jahre alt. Erst viel später gab es eine kurze Phase der Beherrschung durch die Portugiesen. Danach schließlich haben die Niederländer das Land kolonialisiert. Ein Jahrhundert später folgte die Beherrschung durch die Briten und es gab zwei bittere ‘Boerenkriege’ zwischen den Briten und den weißen, südamerikanischen Boeren.

    Im 20. Jahrhundert entwickelte sich das Schreckgespenst der Apartheid unter Führung von D.F. Malan und der Nationalen Partei. Die schwarze Bevölkerung wurde während des Apartheids Regimes systematisch unterdrückt, weggesperrt und sogar ermordet. Männer wie Steve Biko und Nelson Mandela wurden zu dieser Zeit wegen Ihres Kampfes gegen die Apartheid weltberühmt. Steve Biko überlebte seine Gefangenschaft nicht, aber Nelson Mandela wurde nach 27 Jahren Gefangenschaft frei gelassen.

    Mit seiner Freilassung und der Abschaffung von Diskriminierungsgesetzen durch Präsident Botha wurde dem Apartheids Regime in Südafrika ein wirkliches Ende gesetzt. Kurz danach, 1994 fanden die ersten demokratischen Präsidentschaftswahlen statt und Nelson Mandela wurde zum ersten schwarzen Präsidenten von Südafrika gewählt.

    Familie im Township

    Besuch eines Townships während Ihrer Reise.

    Sicherheit

    Nach dem Ende des Apartheids Regimes ist Südafrika ein viel stabileres und sichereres Land geworden; ein schönes Reiseziel für Familien mit Kindern. Aber wie an jedem anderen Ort auch, sollte man die Gefahr nicht herausfordern. Geld, Pässe und Reisedokumente lassen Sie am besten im Safe im Hotel und teuren Schmuck zu Hause in Deutschland.

    Nach 18.00 Uhr sollten Sie sich lieber mit dem Taxi fortbewegen. Von Reisen mit dem Zug oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln wird wegen der Diebstahlgefahr abgeraten. Sobald Sie an einem neuen Ort ankommen, sollten Sie am besten fragen, wo man besser nicht hingeht. Nehmen Sie mit Ihrem Mietwagen nur die größeren Straßen und halten Sie nur an Restaurants und Tankstellen.

    Fahren Sie vorsichtig und beachten Sie Geschwindigkeitsbeschränkungen; so können Sie besser auf andere Verkehrsteilnehmer und ihr eventuell gefährliches Verhalten achten. Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie keine Anhalter mitnehmen und auch nicht nach Sonnenuntergang reisen.

    Köchin beim kochen einer afrikanischen Mahlzeit

    Probieren Sie das südafrikanische Essen.

    Essen und trinken

    Südafrikanisches Essen hat eine große Bandbreite und zeugt von überraschenden Einflüssen. So sind beispielsweise viele Gerichte durch die malaysische Küche inspiriert. Wie sollte es auch anders sein, angesichts der vielen malaysischen Sklaven, die in der Vergangenheit für die weißen Boeren kochten. Das Land ist auch für seine “Braai-“-Gerichte berühmt, auf einer Art Grill zubereitet und seine herausragenden Weine. In der Umgebung von Kapstadt finden Sie glühende Hügel übergossen von Traubenranken. Eine Weinprobe ist dann auch ein Muss während eines Besuchs in Südafrikas Weingebieten.

    In den meisten Unterkünften können Sie ganz normal Leistungswasser trinken. Wenn Sie aber in abgelegenen Gebieten sind, sollten Sie besser Wasser aus der Flasche trinken. Wasser in Flaschen ist überall erhältlich.