Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880206

    Telefonische Erreichbarkeit:
    Montag – Freitag: 09:00 – 16:00 Uhr
    und nach individueller Terminvereinbarung
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Familie im Auto unterwegs

    Hier finden Sie Südafrika Tipps für Familien

    Südafrika Tipps für Familien

    Immer mehr Eltern entdecken, dass Fernreisen mit (kleinen) Kindern nicht nur möglich, sondern vor allem sehr, sehr schön sein können. Kinder sind von Natur aus neugierig und wissbegierig. Deshalb betrachten Sie die neue Urlaubswelt ohne Vorbehalte und mit offenen Augen und eröffnen so auch ihren Eltern ganz neue Perspektiven. Die Wahrnehmung wird anders und bewusster, der Blickwinkel verändert sich.

    Wenn Sie mit Kindern nach Südafrika reisen, erwartet Sie ein buntes, überraschendes Programm aus Abenteuer, Kultur und wilder Natur. Es gibt Abwechslung ohne Ende: Buschsafaris, eine einheimische Schule in einem kleinen Dorf besuchen, auf dem Fahrrad durch Weinfelder fahren, ein Strandresort in den Dünen erleben und schließlich sogar vom Boot aus Wale beobachten. Mit erlebe-südafrika-familienreisen reisen Sie entlang der Garden Route mit den Kleinen ausschließlich durch malariafreie Gebiete. Im Nordosten befinden sich einige Stationen in Malariagebieten.

    Sie werden bemerken, dass Sie schneller mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt kommen, wenn Sie mit Kindern reisen. Es ist und bleibt ein Abenteuer, wenn man mit Kindern auf große Reise geht.

    Darum geben wir Ihnen auf dieser Seite ein paar Tipps für Familien, in denen wir unsere Erfahrungen mit Ihnen teilen. Falls Sie noch mehr Fragen haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit unseren Südafrika Familienreisen Reisespezialisten auf.

    Hier finden Sie Südafrika Tipps für Familien zu verschiedenen Themen: Gepäck – Reisen mit Baby – Fliegen – Ankunft in Südafrika – Essen und trinken

    Koffer im Urlaub

    Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

    Gepäck

    Was nimmt man nun eigentlich auf eine Fernreise mit Kindern mit? Unser erster Rat: Versuchen Sie nicht zu viel mitzunehmen. Kleidung können Sie waschen (lassen) und ein bisschen Spielzeug reicht auch. Was Sie brauchen hängt vom Alter der Kinder ab und was Sie während der Reise machen. Die folgenden Dinge brauchen Sie auf jeden Fall, wenn Sie mit Kindern reisen:

    – leichte Baumwollkleidung
    – Shirt mit langen Ärmeln und lange Hose gegen die Mücken am Abend
    – gute Sonnenbrille und Kappe/Mütze/Hut gegen die Sonne
    – Schuhe oder Sandalen mit Profilsohle
    – Wasserschuhe
    – Schwimmzeug und Sonnenschutz mit hohem Faktor
    – Erste Hilfe Set, mindestens mit O.R.S. Elektrolyten gegen Austrocknung und Mückenlotion
    – Babyphone und Milchpulver
    – kleine Taschenlampe und Adapter für Strom (um Ihre Kamera und Handy aufzuladen)
    – Reiseführer von Südafrika

    Baby und Papa

    Auch mit einem Baby können Sie gut reisen

    Reisen mit einem Baby

    Wenn Sie mit Kindern nach Südafrika reisen, die noch zu klein sind (lange) zu laufen, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Sie können sich für einen klappbaren Buggy entscheiden, einen Kinderwagen, in dem das Kind gut schlafen kann oder eine Trage für den Rücken, in der Sie Ihr Kind überall mit hinnehmen können und selbst die Hände frei haben. Rückentragen können erst benutzt werden, wenn Kinder selbstständig sitzen können. Wir raten Ihnen sowohl eine Rückentrage als auch einen Buggy oder Kinderwagen, abhängig vom Alter Ihres Kindes, mitzunehmen.

    Darüberhinaus raten wir Ihnen ein Reisebettchen mitzunehmen, das Sie zum Schlafzelt umfunktionieren können indem Sie ein Netz drüber legen. So schläft Ihr Kind jede Nacht in einer vertrauten und insektenfreien Umgebung. Nicht alle Unterkünfte verfügen über Babybettchen und die Qualität kann anders sein, als die, die wir gewohnt sind. Ein eigenes Bettchen ist dann doch sehr schön.

    Baby in Babycott

    Schlafen über den Wolken.

    Auf Ihrer Reise können Sie Autositze und Sitzerhöhungen bei der Autovermietung leihen. Informieren Sie uns und wir sorgen dafür, dass Ihr Mietwagen entsprechend ausgerüstet ist. Während der Transfers per Auto oder Minibus sitzt Ihr Kind auf Ihrem Schoß oder auf einem eigenen Platz (ab 2 Jahre). Auch während eines Inlandsfluges nehmen Sie Ihr Kind auf den Schoß. Falls Sie einen eigenen Sitzplatz wünschen, gilt für Babys bis 2 Jahre der Kindertarif.

    Ein Babyphone ist praktisch. So können Sie während Ihr Kind Mittagsschlaf hält am Pool sitzen oder an der Bar einen Drink holen. Milch, Töpfchen und Pampers können Sie in jeder größeren Stadt im Supermarkt kaufen, Sie sollten jedoch für die ersten Tage ausreichend versorgt sein bis Sie wissen, wo alles ist. Bei Babies raten wir Ihnen auch ein Paket Milchpulver mitzunehmen, da der Geschmack von südafrikanischer Milch anders sein kann als der, den Ihr Kind gewohnt ist.

     

    erlebe-fernreisen Maskottchen

    Die Flugzeuge sind beeindruckend

    Fliegen

    Am Flughafen
    Mit einer guten Vorbereitung können Sie die Flugreise entspannt antreten. Sobald Sie die Haustür hinter sich geschlossen haben, kann der Urlaub beginnen. Sorgen Sie dafür, dass Sie rechtzeitig zum Flughafen fahren, sodass Sie Zeit haben einzuchecken und einen guten Platz zu reservieren. Wir lassen die Kinder immer so lange wie möglich “herumrennen”. So können sie ihre Energie loswerden bevor sie ins Flugzeug steigen und sind oft ruhiger während des Fluges. Es ist genügend Zeit um noch etwas zu trinken und die letzten (vergessenen) Sachen zu kaufen und wahrscheinlich drücken sich die Kinder schon bald ihre Nase am Fenster platt um die riesigen Flugzeuge zu bestaunen. Auf manchen großen Flughäfen gibt es besondere Wartebereiche für Kinder. Meistens müssen Sie noch ein Stück zu Fuß gehen, bevor Sie beim Gate sind. Nehmen Sie sich Zeit, den Kindern zu erklären, was Sie alles um sich herum bestaunen. Dann geht es noch ein letztes Mal zur Toilette, denn es kann eine Weile dauern, bis die Bordtoilette benutzt werden darf.

    Falls Sie einen Buggy oder Kinderwagen für die Familienreise bei sich haben, können Sie diesen fast immer bis zum Gate mitnehmen. Bei der Ankunft kann dieser entweder am Gate oder auch auf dem Gepäckband auf Sie warten.

    Vater und Sohn im Flugzeug

    Wie beschäftige ich mich im Flugzeug?

    Im Flugzeug
    Für Kinder ist es ein großes Erlebnis, in so ein riesiges Flugzeug zu steigen. Natürlich möchten sie am liebsten am Fenster sitzen, gerne reservieren wir dies (wo möglich) auch für Ihre Familienreise. Kleine Kinder unter 2 Jahren haben noch keinen eigenen Sitzplatz und sitzen während des Fluges auf dem Schoß der Eltern. Ein spezieller Gurt, der an Ihrem festen Gurt befestigt wird, sorgt dafür, dass die Kleinen auch bei Start und Landung sicher sitzen. Für die ganz Kleinen können wir ein sogenanntes Babybett bestellen (soweit verfügbar). Es wird an der Wand befestigt und Ihr Baby kann während des Fluges schlafen. Fluggesellschaften schreiben hierfür allerdings ein Maximalgewicht und -alter vor. Die Grenze liegt bei etwa 10 Kilo und/oder einem Alter von 10 Monaten. Sie können auch einen TÜV geprüften Auto-Kindersitz mitnehmen, dieser benötigt dann einen eigenen Sitzplatz. Kindermahlzeiten werden oft vor den Erwachsenenmahlzeiten ausgeteilt. So können Sie Ihr Kind füttern oder ihm beim Essen helfen.

    Kind beim Essen im Flugzeug

    Spezielles Kindermenü im Flugzeug

    Es ist für viele Kinder ein langer Flug und irgendwann fangen Sie dann an sich zu langweilen. Fluggesellschaften haben oft kleine Geschenke wie Buntstifte und ein Malbuch für die jungen Reisenden. Sie können selber ein paar kleine Päckchen mitnehmen, die die Kinder alle paar Stunden auspacken dürfen, die Kinder werden sich freuen! Machen Sie ab und zu einen kleinen “Spaziergang” durchs Flugzeug.

    Damit wird der Druck in den Ohren vermindert. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich Nasentropfen gut eignen, da sie die gleiche Wirkung erzeugen. Sprechen Sie am besten mit Ihrem Kinderarzt. Sorgen Sie dafür, dass Sie alle Dinge, die Sie benötigen, in Griffnähe haben – denn während Start und Landung darf das Gepäckfach nicht geöffnet werden. Sie sollten auch ein Nasenspray dabei haben, falls Sie oder Ihre Kinder eine Erkältung durch die Klimaanlagen bekommen.

    Willkommensschild in Südafrika

    Sie werden bei der Ankunft willkommen geheißen

    Ankunft in Südafrika

    Wenn Sie mit Ihren Kindern nach Südafrika fliegen, müssen Sie nach der Ankunft erst durch den Zoll und Sie bekommen Ihren Visumsstempel. Wenn viel los ist, kann es etwas länger dauern. Danach gehen Sie zum Gepäckband. Wenn Ihr Buggy nicht am Gate stand, so kommt er wahrscheinlich jetzt mit dem übrigen Gepäck oder er ist beim Sperrgepäck zu finden (Odd Sized Bagage).

    Die meisten Kinder haben jetzt eine Menge Kraft, die sie gerne loswerden möchten. Es ist warm und nach dem langen Flug möchten Sie am liebsten so schnell wie möglich ins Hotel. Dann ist es schön, wenn Ihr Fahrer Sie erwartet. Sie erkennen ihn am Namensschild mit Ihrem Namen. Sie sollten jetzt sofort etwas Geld für die nächsten Tage am Geldautomat holen. Dann fahren Sie sofort zu Ihrer Unterkunft, z.B. in Johannesburg, nur 10 Minuten vom Flughafen entfernt und doch in ländlicher Umgebung. Wenn Ihre Reise in Kapstadt beginnt, sind Sie in einer halben Stunde in Ihrer Unterkunft.
     

    Südafrikanerin beim Kochen einheimischer Gerichte

    Probieren Sie das afrikanische Essen

    Essen und trinken

    Für die meisten Menschen ist eine gesellige und leckere Mahlzeit eine Lieblingsbeschäftigung während des Urlaubs. Falls Sie mit (kleinen) Kindern reisen, sollten Sie Rücksicht auf deren besondere Bedürfnisse nehmen. Hierzu geben wir Ihnen ein paar Südafrika Tipps für Familien.

    Was die Hygiene angeht, ist Südafrika gut aufgestellt. Wenn ein Essensstand sauber und frisch aussieht und das Fleisch gebraten wird, sind keine Probleme zu erwarten. Vorsicht aber bei Gerichten, die bereits fertig sind. Wie in vielen anderen Ländern auch können Sie für Ihre Kinder am besten auf ungekühltes Obst und rohes Fleisch verzichten. Sie selbst können natürlich einen Apfel oder ähnliches für Ihr Kind schälen. Eis sollten Sie am besten nur essen, wenn es verpackt ist.

    Die meisten Südafrikaner beginnen ihren Tag mit einem Teller Maispap und Zucker. Sie und Ihre Familie können auch ruhig einen Teller ‘putopap’ mit Zucker mitessen. Achten Sie nur darauf, dass die Umgebung, der Teller und das Besteck sauber sind. Oft gibt es auch Maisbrot. Abends gibt es dann dazu noch Bauernwurst mit Sauce. Wenn Sie bei einer südafrikanischen Familie zu Gast sind, wird alles für Sie aus dem Schrank geholt. Typisch afrikanisch ist auch ein”braai”, d.h. grillen. Oft wird auch ein “tjop en dop” organisiert, wobei die Menschen selbst etwas zum essen (tjop) und trinken (dop) mitbringen.