Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880206

    Telefonische Erreichbarkeit:
    Montag – Freitag: 09:00 – 16:00 Uhr
    und nach individueller Terminvereinbarung
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Familie mit Ranger im Auto

    Kids go wild

    Rundreise durch Südafrika mit Ihren Kindern

    Kids go wild
    • Überblick
    • Programm
    • Preise
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit Mietwagen und Ausflügen in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 19 Tage/ 18 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Johannesburg - Pilanesberg Big Five Selbstfahrertour - Waterberg Buschsafari - Plettenberg Bay/ Tsitsikamma Nationalpark - Knysna - Farm Swellendam - Hermanus - Hout Bay
    Reisepreis: ab € 1.543,- pro Erwachsenen
    ab € 1.005,- pro Kind (6-11 Jahre)
    Dieser Preis gilt bei 2 Erwachsenen und 2 Kindern.
    Kinder unter 2 Jahren reisen kostenfrei
    Highlights: ✓ Malariafreie Safari im Norden des Landes
    ✓ abenteuerliche Canopy Tour
    ✓ Einblick in die Kultur in Knysna
    ✓ Walen hautnah kommen in Hermanus
    ✓ entspannter Abschluss bei Kapstadt
    Hinweis: Wir passen die Rundreise gerne Ihren Wünschen entsprechend für Sie an.
    Tag 1-3: Flug nach Südafrika und Ankunft in Johannesburg, Weiterfahrt und Aufenthalt im Pilanesberg Nationalpark - Selbstfahrersafaris mit dem eigenen Mietwagen
    Tag 4-5: Weiterfahrt nach Waterberg - geführte Safaris mit einem Ranger
    Tag 6: Rückfahrt und Übernachtung am Flughafen in Johannesburg
    Tag 7-9: Inlandsflug nach Port Elizabeth, Weiterfahrt und Aufenthalt in Plettenberg Bay - Canopy Tour im Tsitsikamma Nationalpark
    Tag 10-11: Weiterfahrt und Aufenthalt in Knysna - geführte Township-Tour
    Tag 12-13: Weiterfahrt und Aufenthalt auf einer Farm bei Swellendam
    Tag 14-15: Weiterfahrt und Aufenthalt in Hermanus - Waltour mit einem Boot
    Tag 16-18: Weiterfahrt und Aufenthalt in Hout Bay bei Kapstadt
    Tag 19-20: Weiterfahrt nach Kapstadt und Rückflug über Nacht oder optional Verlängerung
    2 Erwachsene und 1 Kind (2-11 Jahre)
    ab € 1.580,- Euro pro Erwachsenen und 1.142,- Euro pro Kind
    2 Erwachsene und 2 Kinder (2-11 Jahre)
    ab € 1.543,- Euro pro Erwachsenen und 1.005,- Euro pro Kind
    2 Erwachsene und 3 Kinder (2-11 Jahre)
    ab € 1.746,- Euro pro Erwachsenen und 1.025,- Euro pro Kind
    1 Erwachsener und 1 Kind (2-11 Jahre)
    ab € 2.131,- Euro pro Erwachsenen und 1.437,- Euro pro Kind
    Übernachtung: 18 Übernachtungen in verschiedenen Kategorien, zum Beispiel einem Safarizelt, einer Safarilodge, Gästehäusern oder einem Appartement
    Mahlzeiten: 14 x Frühstück, 2 x Mittagessen und Abendessen in Waterberg
    Aktivitäten: Jeepsafaris in Pilanesberg & Waterberg, Canopy Tour im Tsitsikamma Nationalpark, Erkundung des Townships in Knysna, Walbeobachtungstour in Hermanus
    Transport: Mietwagen der Kategorie-V
    • weitere Mahlzeiten

    • internationaler Flug

    • Inlandsflug

    • optionale Ausflüge

    • Eintrittsgelder in Nationalparks

    Auto vor südafrikanischer Landschaft

    Mit dem Mietwagen geht es los durch Südafrika

    Tag 1 & 2 – Ankunft und Fahrt nach Pilanesberg

    ca. 2,5 Stunden

    Heute startet Ihr Abenteuer und Sie landen nach einem langen Flug in Johannesburg und spüren das erste Mal afrikanischen Boden unter Ihren Füßen. In der Ankunftshalle werden Sie erwartet und nehmen Ihren Mietwagen entgegen. Von unserem Partner erhalten Sie alle Reiseinformationen, nützliche Tipps und Ihre Routenbeschreibung für die weitere Fahrt. Sie gewöhnen sich schnell an den Linksverkehr und machen sich auf den Weg zum Pilanesberg Nationalpark. Nach einer ca. 2,5 stündigen Fahrt erreichen Sie Ihre afrikanische Lodge, in der Sie die nächsten Nächte verbringen. Die Unterkunft liegt etwas außerhalb des Parks.

    Giraffe in Pilanesberg

    Und plötzlich steht eine Giraffe genau vor Ihnen

    Tag 3 – Pilanesberg, selbstständig auf Safari

    Am heutigen Tag können Sie selbstständig auf Safari gehen und so viele Tiere wie möglich aufspüren. Nach dem Frühstück fahren Sie in ca. 20 Minuten in den Pilanesberg Nationalpark hinein. Dieser liegt in einem Vulkankrater und ist von 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Unser Tipp: Kaufen Sie sich am Eingang ein praktisches Safarihandbuch für ca. 3 Euro. Sie haben eine Routenkarte und eine kurze Beschreibung aller Tiere des Parks mit dabei. Nun startet das Abenteuer – wer entdeckt das erste Tier? Wir konnten auf unserer Reise stundenlang umher fahren und Tiere beobachten. Vielleicht weidet ein Nashorn am Straßenrand, eine Zebramutter ist mit Ihrem Kind unterwegs oder ein Gnu starrt Sie von der anderen Seite des Autofensters etwas verwirrt an. Haken Sie alle Tiere im Buch ab und wenn Sie Glück haben, sehen Sie auch einen Löwen – vielleicht haben Sie ja am Ende hinter jedem Tier ein Häkchen gemacht.

    Nahaufnahme vom Zebra

    Sie werden bereits von den Tieren erwartet.

    Tag 4 – zum Safaricamp in Waterberg

    ca. 5 Stunden Fahrt

    Heute fahren Sie mit Ihren Kindern im Mietwagen weiter durch Südafrika. Nach ca. 5 Stunden Fahrt erreichen Sie die Region Waterberg, wo Sie die nächsten Tage mit Ihrer Familie verbringen werden. Sie übernachten in einem luxuriösen Safarizelt mit Strohdach und Holzveranda. Ihr Zelt verfügt über einen Ventilator, eine Minibar, Telefon, einen Tresor, eine Badewanne und eine Außendusche unter dem Sternenhimmel. Auf dem Gelände der Lodge finden Sie einen Pool, ein Restaurant und eine afrikanische Boma (Loungebereich am Lagerfeuer). Die Unterkunft ist nicht mit Zäunen vom Reservat abgetrennt, sodass die Tiere durch das Camp laufen können. Aber Sie brauchen sich keine Sorgen machen, denn ein Ranger begleitet Sie gerne zu Ihrem Zelt. Nachmittags geht es auf die erste Safari, denn zu dieser Zeit sehen Sie einige Tiere, die gerade aus dem Mittagsschlaf erwacht sind. Zusammen mit einem Ranger und auch anderen Reisenden geht es in einem Jeep auf die Pirsch. Der Ranger kann ganz nah an die Tiere heran fahren und durch den Allradjeep sind auch schlechte Wege gut passierbar, sodass Sie auch an entlegene Plätze gelangen. Ihre Kinder und hoffentlich auch Sie werden begeistert sein von diesen Erlebnissen – sicherlich ist dieser Aufenthalt ein Highlight auf Ihrer Familienreise.

    Familie im Jeep auf Safari

    Mit einem Ranger geht es wieder auf Safari

    Wir hörten auf unserer Fahrt plötzlich ein lautes Knacken und Knurren, konnten aber nichts erkennen. Plötzlich kam eine Elefantenherde hinter den Büschen hervor – wirklich sehr aufregend für alle Beteiligten. Kurz vor dem Sonnenuntergang halten Sie an einem Aussichtspunkt an. Hier können Sie etwas Trinken und der Ranger hat auch einige kleine Snacks für Sie dabei. Genießen Sie diesen besonderen Sonnenuntergang über der afrikanischen Savanne. Essen Sie gemütlich zu Abend und machen Sie es sich dann am Lagerfeuer bequem. Es ist ganz still um Sie herum. Die einzigen Geräusche sind Tiergeräusch – welcher Laut kommt wohl von welchem Tier? Wenn Sie müde sind, werden Sie von einem Ranger zu Ihrem Zelt geleitet. Nun können Sie im afrikanischen Busch nach einem aufregenden Tag erschöpft einschlafen.

    Kinder bei der Fährtensuche auf Safari

    Sie und Ihre Kinder lernen das Spurenlesen

    Tag 5 – Jeepsafari und Spurensuche mit dem Ranger

    Heute heißt es: früh aufstehen, denn die nächste Safari steht auf dem Programm. Morgens sind die meisten Tiere am aktivsten, also steigen Sie bereits halb 7 in den Jeep. Während der folgenden 2 Stunden begeben Sie sich zusammen mit dem Ranger auf die Suche nach Nashörnern, Giraffen und Löwen. Anschließend geht es für Sie zurück ins Camp, wo ein leckeres Frühstück auf Sie wartet. Nach dem Frühstück gehen Sie mit einem Ranger auf Spurensuche im Busch. In einem sicheren Teil des Parks lernen Sie, wie man Fährten liest und welche Spuren zu welchem Tier gehören. Außerdem beobachten Sie Reptilien und Insekten – die Small Five, die bei einer Jeepsafari oft übersehen werden. Bevor nachmittags noch eine Safari ansteht, erfrischen Sie sich im Pool oder entspannen Sie sich einfach im Camp. Abends können Sie am Lagerfeuer den spannenden Geschichten aus dem Busch lauschen…

    Safari vor Stein in der Morgendämmerung

    Am frühen Morgen können Sie Abschied nehmen von der Wildnis.

    Tag 6 – zur Flughafenlodge Johannesburg

    ca. 3 Stunden Fahrt

    Einmal heißt es noch früh aufstehen für Sie, um die Tiere bei einer Safari im Norden von Südafrika zu erleben. Halten Sie ein letztes Mal die Augen offen und zählen Sie, wer die meisten Tiere gesehen hat. Erspähen Sie Löwen, Giraffen und Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung. Anschließend können Sie noch einmal das reichhaltige Buschfrühstück genießen. Dann verabschieden Sie sich von der Waterberg Region und fahren mit Ihrem Mietwagen in ca. 3 Stunden zurück zur Flughafenlodge bei Johannesburg. Entspannen Sie den Rest des Tages am Pool und lassen Sie die letzten aufregenden Tage noch einmal Revue passieren. Sie werden hier eine Nacht verbringen, bevor Sie per Inlandsflug (exklusive) Johannesburg verlassen und in den Südwesten Südafrikas fliegen. So ein entspannter Tag nach den Safarierlebnissen ist bestimmt sehr angenehm für die ganze Familie.

    Paviane auf der Landstraße

    Auf dem Weg nach Plettenberg sind uns nicht nur Autos unterwegs…

    Tag 7 – Inlandsflug (exklusive) – Fahrt nach Plettenberg

    Sie geben heute Ihren Mietwagen am Flughafen in Johannesburg ab und fliegen anschließend per Inlandsflug nach Port Elizabeth (gerne bieten wir Ihnen den Inlandsflug separat mit an). Nach einem ca. 1,5 stündigen Flug nehmen Sie erneut einen Mietwagen am Flughafen entgegen und setzen Ihre Rundreise durch Südafrika fort. Vom Flughafen aus fahren Sie mit Ihren Kindern in ca. 3 Stunden zu Ihrer nächsten Station – Plettenberg Bay. Hier schlafen Sie in einer Lodge im Landesinneren. Machen Sie einen Spaziergang am Strand und lassen Sie die Seele baumeln.

    Junge beim Canopy im Tsitsikamma Nationalpark

    Schwingen Sie sich durch die Bäume im Tsitsikamma Nationalpark.

    Tag 8 – Canopy-Tour im Tsitsikamma Nationalpark

    Heute steht ein weiteres Highlight für Sie und Ihre Familie auf dem Programm. Sie fahren in circa einer Stunde in den nahe gelegenen Tsitsikamma Nationalpark und nehmen an einer Canopy-Tour teil. Aus der Vogelperspektive können Sie diesen artenreichen Park erkunden. Bitte beachten Sie, dass diese Tour für Kinder ab 7 Jahren geeignet ist. Wenn Ihre Kinder jünger sind, nehmen wir diese einfach aus dem Programm. Den Rest des Tages können Sie frei gestalten. Nutzen Sie noch einen der vorgegebenen Wanderwege und laufen Sie zum Beispiel zu einem Wasserfall. Oder Sie fahren mit einem Boot in eine Lagune hinein. Hier gibt es wirklich eine Menge zu erleben, sodass Sie sich den ganzen Tag hier aufhalten können, wenn Sie möchten.

    Der Strand von Plettenberg Bay

    Wie wäre es mit einem gemütlichem Spaziergang bei Sonnenaufgang?

    Tag 9 – Plettenberg, ein Tag am Strand

    Am heutigen Tag Ihrer Südafrika Familienreise haben wir keinen Programmpunkt für Sie organisiert. Sie können zum Beispiel den ganzen Tag mit der Familie am Strand verbringen, wenn Sie möchten oder in den Dünen verstecken spielen. Wenn das Wetter nicht für den Strand geeignet ist oder Sie einfach Lust auf etwas Aktives haben, empfehlen wir Ihnen eine Bootstour. Bei dieser können Sie Delfine und auch Robben sehen, wenn Sie Glück haben. In der Zeit von Juli bis November haben Sie auch die Chance, Wale zu sehen. Wenn Sie diesen in die Reise inkludieren möchten, geben Sie uns gerne vor der Buchung Bescheid.

    Pool einer Unterkunft in Knysna

    Ein Pool zum Erfrischen darf nicht fehlen

    Tag 10 – nach Knysna

    ca. 30 Minuten Fahrt

    Heute verlassen Sie Plettenberg Bay und es liegt nur eine kurze Fahrzeit vor Ihnen, denn in ca. einer halben Stunde erreichen Sie bereits Ihre nächste Station – Knysna. Das Städtchen liegt an einer beeindruckenden Lagune und ist von vielen Wäldern umringt. Auch dies ist ein berühmter Punkt auf der Garden Route, denn Knysna hat seinen ganz eigenen Charme als entspannte Stadt mit ruhigem Ambiente. An der kleinen Waterfront finden Sie viele Handwerksgeschäfte und gemütliche Restaurants, in denen Sie einkehren können. Sie schlafen in einer idyllischen Umgebung am Rande der Lagune. Wir haben ein gemütliches Guesthouse für Sie gefunden.

    Südafrikanische Kinder im Township von Knysna

    Besuchen Sie eine Familie im Township von Knysna.

    Tag 11 – Knysna, Xhosa Kulturtour

    Nach einem ausgiebigen Frühstück, werden Sie von Cynthia (oder einem anderen Guide) im Zentrum von Knysna abgeholt. Sie nimmt Ihre Familie mit in das Township am Stadtrand, wo Sie auch wohnt. Die Bewohner des Townships sind zum Großteil Xhosa, die Ureinwohner in dieser Region. Ihre Sprache mit den zahlreichen, lustig klingenden “Klick”-Lauten gehört zu den 9 offiziellen Landessprachen von Südafrika. Sie zeigt Ihnen das Dorf und Sie beenden die Tour mit einem typisch, afrikanischen Mittagessen bei einer Familie zu Hause. * Die Tour findet montags bis samstags statt. Den Rest des Tages haben Sie zur freien Verfügung. Erkunden Sie die umliegenden Wälder bei einer Wanderung oder verbringen Sie die Zeit am Strand des nahe gelegenen Brenton-on-Sea.

    Pool einer Farm bei Heidelberg

    Ein entspannter Aufenthalt auf der Farm folgt

    Tag 12 – zur Farm bei Swellendam

    ca. 3,5 Stunden Fahrt

    Heute reisen Sie weiter entlang der Garden Route zu einer kleinen Farm bei Swellendam. In den nächsten Tagen lernen Sie das südafrikanische Landleben kennen und schlafen in einem einfachen Cottage.  Dies ist der perfekte Ort, um das bereits Erlebte noch einmal Revue passieren zu lassen. Hier ist wirklich Entspannung angesagt.

    Entdecken Sie die Tiere auf der Farm

    Besuchen Sie die verschiedensten Tiere

    Tag 13 – Aufenthalt auf der Farm

    Sie starten Ihren Tag heute ganz entspannt und frühstücken gemütlich mit der Familie. Je nach Unterkunft ist das Frühstück bereits enthalten oder Sie verpflegen sich selbst. Machen Sie am Nachmittag einen Spaziergang durch die Umgebung oder relaxen Sie einfach am Pool oder am nahe gelegenen See oder Fluss Während die Kinder toben, können Sie in Ruhe ein Buch lesen. So lassen Sie Ihren Tag auf einer südafrikanischen Farm in Ruhe ausklingen.

    Blick auf die Küste von Hermanus

    Wandern Sie entlang der Küste von Hermanus.

    Tag 14 – Fahrt nach Hermanus

    ca. 2 Stunden Fahrt

    Heute endet Ihre Zeit auf der Farm und Sie fahren mit Ihrem Mietwagen weiter in Richtung Kapstadt. In circa 2 Stunden erreichen Sie eines der bekanntesten Fischerorte am Westkap: Hermanus. Der Ort ist vor allem während der Walsaison von Juli bis November ein sehr beliebtes Ziel der Reisenden. Hier können Sie von der Küste aus bereits die ersten Fontänen und Flossen der Meeresriesen sehen. Die Wale kommen in dieser Zeit in die Bucht von Hermanus, um Ihre Jungen zu bekommen. Sie übernachten hier in einem Cottage mit Selbstverpflegung. Die Unterkunft ist großzügig, sodass hier die gesamte Familie Platz findet. Kommen Sie erst einmal in Ruhe an und gehen Sie am Abend in eines der Restaurants essen und vielleicht können Sie den Walen dabei beim Spielen zuschauen.

    Wal springt aus dem Wasser

    Den Riesen des Meeres ganz nah

    Tag 15 – Walbeobachtung vom Boot aus

    Am Morgen werden Sie von der frischen, salzigen Meeresluft und dem Möwengeschrei wach. Heute steht ein weiteres Highlight während Ihrer Familienreise auf dem Programm. Sie fahren zum Startpunkt der heutigen Waltour. In einem Boot mit weiteren Touristen fahren Sie auf das Meer hinaus zu einer circa 2 stündigen Whale Watching Tour. Während der Bootstour haben Sie die Chance, Buckelwale, Glattwale und Delfine zu sehen. Dies wird sicher ein spannendes Abenteuer für die ganze Familie sein. Für den weiteren Tag haben wir nichts für Sie geplant. Machen Sie das, worauf Sie gerade dann Lust haben.

    Mietwagen fährt entlang der Küste

    Mit dem Mietwagen fahren Sie zur letzten Station

    Tag 16 – Fahrt nach Hout Bay

    ca. 1,5 Stunden Fahrt

    Am heutigen Tag verlassen Sie Hermanus und fahren in circa 1,5 Stunden nach Hout Bay bei Kapstadt. Diese Küstenregionen liegen ca. 20 km von Kapstadt entfernt und überzeugt durch einen malerischen Fischerhafen. Dies ist unserer Meinung nach der perfekte Ort, um die vielen Eindrücke noch einmal Revue passieren zu lassen. Genießen Sie die letzten Tage am weißen Sandstrand. In den letzten Nächten schlafen Sie in einer unserer Unterkünfte mit Pool. In der Nähe der Unterkunft finden Sie einige Restaurants und auch einen großen Supermarkt. Lassen Sie die Safariklamotten im Koffer und holen Sie das Badezeug heraus.

    Nahaufnahme von einem Pinguin

    Auge in Auge mit einem afrikanischen Pinguin

    Tag 17 – Kap der guten Hoffnung und Pinguinstrand

    Nachdem Sie sich heute ausgeschlafen haben, genießen Sie ein gemütliches Frühstück. Heute können Sie selbst entscheiden, was Sie den ganzen Tag über machen möchten. Wir empfehlen einen Ausflug ans Kap der Guten Hoffnung. Nehmen Sie am besten die Küstenstraße Chapmans Peak von Hout Bay aus, denn hier haben Sie während der Fahrt eine tolle Sicht auf die Bucht. Angekommen im Naturpark am Kap der Guten Hoffnung können Sie bei einem Spaziergang Paviane, Schildkröten und auch Strauße sehen, wenn Sie Glück haben. Nachdem Sie am Cape Point bis zum Leuchtturm gelaufen sind, fahren Sie wieder zurück. Halten Sie auf dem Rückweg noch in Simonstown und besuchen Sie die Pinguinkolonie dort. Den Rest des Tages können Sie zum Beispiel am Strand von Hout Bay verbringen. Auch wenn das Wasser etwas kühl ist, haben wir es dort sehr gut ausgehalten und hatten viel Spaß beim Sandburgen-Bauen.

    Währter im Castle of Good Hope in Kapstadt

    Besuchen Sie das Castle of Good Hope

    Tag 18 – Kapstadt, Zentrum und Tafelberg

    Wenn Sie heute keine Lust auf den Strand haben, nutzen Sie den Tag doch, um die pulsierende Metropole Kapstadt zu erkunden. Bei gutem Wetter und klarer Sicht raten wir Ihnen auf jeden Fall zu einem Besuch des Tafelberges. Mit der Seilbahn fahren Sie für ca. 20 Euro pro Erwachsenen und ca. 10 Euro pro Kind (Hin- und Rückfahrt) auf den Berg hinauf und können den fantastischen Ausblick genießen. Kaufen Sie das Ticket vorher online, dann brauchen Sie nicht in der Schlange anstehen. Oder Sie kaufen sich ein Ticket für den Hop-On Hop-Off Bus, mit dem Sie den ganzen Tag zu den Highlights der Stadt fahren können. So erkunden Sie das Castle of Good Hope, den Company’s Garden mit seinen zahmen Eichhörnchen, den Green Market Square, wo Sie sehr gut Souvenirs einkaufen können und können auch an der Waterfront aussteigen. Hier können Sie in einem der zahlreichen Restaurants etwas essen, einen Bootsausflug machen oder auch das Two Oceans Aquarium besuchen, in dem neben Fischen auch noch Haie, Seehunde und Schildkröten zu finden sind.

    Reisende Kinder am Strand von Hout Bay

    Jetzt geht es mit der Familie an den Strand von Hout Bay.

    Tag 19 & 20 – Hout Bay, Flug nach Deutschland

    Heute endet Ihre Rundreise durch Südafrika und es geht für Sie nach einem aufregenden Urlaub zurück nach Hause. Die meisten Flüge ab Kapstadt gehen abends, sodass Sie morgens noch einmal mit den Kindern den Strand genießen oder die letzten Mitbringsel für die Daheimgebliebenen kaufen können. Noch mit dem Strandsand im Gepäck setzen Sie sich anschließend in den Flieger und fliegen mit vielen neuen Eindrücken zurück nach Deutschland. Wir freuen uns auf ein Feedback nach Ihrer Reise. Teilen Sie uns gerne mit, was Ihnen besonders gut und was vielleicht auch nicht so gut gefallen hat. Vielleicht haben Sie ja auch noch ein lustiges Foto gemacht, was Sie uns schicken möchten? Die einzelnen Stationen sind individuell verlängerbar und können abgeändert werden. Geben Sie dies gerne in Ihrem Anfrageformular mit an oder informieren Sie Ihren Reisespezialisten direkt darüber. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.