Meine Reise

Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

Menu Menu
  • 0
    • Sie haben Ihrer Reise noch keine Reise-Elemente hinzugefügt

    Hier finden Sie Ihre ausgewählten Bausteine

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2151 3880206

    Telefonische Erreichbarkeit:
    Montag – Freitag: 09:00 – 16:00 Uhr
    und nach individueller Terminvereinbarung
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

     
    Familie bei Sonnenuntergang

    Abenteuer im zauberhaften Osten

    Spannende Familienreise im Osten Südafrikas

    Abenteuer im zauberhaften Osten
    • Überblick
    • Programm
    • Preise
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit Mietwagen und Ausflügen in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 18 Tage/ 17 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Johannesburg - Pretoria - Panorama Route - privates Wildreservat - Krüger Nationalpark - Swaziland - St. Lucia - Umhlanga bei Durban - Drakensberge - Johannesburg
    Reisepreis: ab € 1,613- pro Erwachsenen
    ab € 1.032,- pro Kind (6-11 Jahre)
    Dieser Preis gilt bei 2 Erwachsenen und 2 Kindern.
    Kinder unter 2 Jahren reisen kostenfrei
    Highlights: ✓ Big 5 im Krüger Nationalpark erkunden
    ✓ Safari mit erfahrenem Ranger
    ✓ Königreich Swaziland erkunden
    ✓ Nilpferde in St Lucia sehen
    ✓ Canopy in den Drakensbergen
    Hinweis: Wir passen die Rundreise gerne Ihren Wünschen entsprechend für Sie an.
    Tag 1-2: Flug nach Südafrika und Ankunft in Johannesburg, Weiterfahrt und Aufenthalt in Pretoria
    Tag 3-4: Weiterfahrt und Aufenthalt an der Panorama Route
    Tag 5-6: Weiterfahrt und Safaris im Krüger Nationalpark in einem privaten Reservat
    Tag 7: Weiterfahrt durch den Krüger Nationalpark und Übernachtung im Camp innerhalb des Parks
    Tag 8-9: Weiterfahrt und Aufenthalt in Swaziland - Reitausflug
    Tag 10-12: Weiterfahrt und Aufenthalt in St. Lucia - Bootssafari zu den Nilpferden
    Tag 13-14: Weiterfahrt und Strand in Umhlanga bei Durban
    Tag 15-17: Weiterfahrt und Aufenthalt in den Drakensbergen - Canopy-Tour
    Tag 18-19: Rückfahrt nach Johannesburg und Flug über Nacht oder optional Verlängerung
    2 Erwachsene und 1 Kind (2-11 Jahre)
    ab € 1.589,- Euro pro Erwachsenen und 1.131,- Euro pro Kind
    2 Erwachsene und 2 Kinder (2-11 Jahre)
    ab € 1.613,- Euro pro Erwachsenen und 1.032,- Euro pro Kind
    2 Erwachsene und 3 Kinder (2-11 Jahre)
    ab € 1.864,- Euro pro Erwachsenen und 1.076,- Euro pro Kind
    1 Erwachsener und 1 Kind (2-11 Jahre)
    ab € 2.084,- Euro pro Erwachsenen und 1.379,- Euro pro Kind
    Übernachtung: 17 Übernachtungen in verschiedenen Unterkunftskategorien, wie eine afrikanische Lodge, ein Rondavel oder ein gemütliches Guesthouse
    Mahlzeiten: 15 x Frühstück, 2 x Mittag und 2 x Abendessen in privaten Wildreservat
    Aktivitäten: Reitausflug durch das Tal in Swaziland, Bootsafari, Canopy in den Drakensbergen
    Transport: Mietwagen der Kategorie-V
    • weitere Mahlzeiten

    • internationale Flüge

    • optionale Ausflüge

    • Eintrittsgelder in die Nationalparks

    • Raften an der Panorama Route (ab 5 Jahre)

    • Fahrradtour durch Swaziland (ab 3 Jahren)

    • Safari im Hluhluwe-Imfolozi Park, St. Lucia (ab 6 Jahre)

    • Rollertour in den Drakensbergen (ab 4 Jahre)

    Familie auf der Straße für Gruppenfoto

    Willkommen in Südafrika!

    Tag 1 & 2 – Ankunft in Johannesburg

    ca. 1 Stunde Fahrt

    Nach Ihrem langen Flug kommen Sie wahrscheinlich morgens am Flughafen von Johannesburg an. Sie haben somit noch den Tag in Ruhe Zeit den Mietwagen entgegen zunehmen und schon mal die ersten Kilometer zurück zu legen. Sie fahren bis zur nächsten Unterkunft etwa 1 Stunde. Sie fahren nach Pretoria, wo Sie erst einmal im Ruhe ankommen können. Es ist wirklich ein toller Ort um die Südafrikareise. Sie übernachten in einer Lodge und können sich vom langen Flug erholen.

    Blick auf die Unterkunft in Ohrigstad

    Hotel Ohrigstad

    Tag 3 – Ankunft an der Panorama Route

    ca. 4,5 Stunden Fahrt

    Heute fahren Sie etwa 4,5 Stunden durch das Landesinnere. Fahren Sie am besten mit einem vollen Tank los, denn unterwegs werden Sie nur wenige Tankstellen vorfinden. Die Landschaft wird immer hügeliger und grüner. Gegen Mittag erreichen Sie die Umgebung an der Panorama Route. Sie übernachten eine Nacht in der ruhig gelegenen Lodge, wo einige Aktivitäten für nachmittags organisiert werden können. Oder entspannen Sie einfach am Pool.

    Blyde River Canyon

    Ist das nicht eine schöne Aussicht?

    Tag 4 – Panorama Route

    Die flache Landschaft wird nun durch beeindruckende Felsformationen, tiefe grüne Schluchten, Wasserfälle und eindrucksvolle Ausblicke abgelöst. Mit Kindern ist es schön sich hier einfach die Zeit zu nehmen die Natur zu genießen und einfach in Ruhe die Panorama Route entlang zu fahren. Hier entdecken Sie so viele Naturwunder, dass Sie gar nicht mehr aus dem Staunen raus kommen. Mit etwas Glück können Sie beim Aussichtspunkt Gods Window über den Krüger Nationalpark bis nach Mosambik schauen. Wir haben zwischendurch immer mal angehalten und uns die Landschaft nochmal etwas genauer zu Fuß angeschaut. Die Kinder können sich bei Bourke’s Luck Potholes auch etwas erfrischen und ein bisschen im Wasser planschen. Nehmen Sie also bei schönem Wetter die Schwimmsachen mit. Die Panorama Route endet am 700 Meter tiefen Blyde River Canyon, wo Sie eine tolle Aussicht genießen können. Abends übernachten Sie erneut eine Nacht in der bekannten Lodge vom vorherigen Tag.

    Familienrundreise durch Südafrika

    Begegnen Sie interessanten Tieren vor Ort

    Tag 5 – Panorama Route – privates Reservat

    ca. 2 Stunden Fahrt

    Nach dem Frühstück geht es weiter. Wenn Sie von der asphaltierten Straße auf eine Schotterstraße kommen, wissen Sie, dass Sie fast Ihr Ziel erreicht haben…Jetzt geht’s auf Safari! Sie verbringen die folgenden Nächte in einer gemütlichen Bushlodge in einem privaten Reservat, welches direkt an den Krüger Nationalpark grenzt. Während die Unterkünfte im Krüger Nationalpark meist sehr einfach und staatlich geführt sind, haben wir stimmungsvolle Unterkünfte in den privaten Reservaten für Sie gefunden, welche diesen Aufenthalt sicherlich zu einem unvergesslichen Erlebnis machen. In diesen privaten Reservaten gibt es eine große Anzahl an Wildtieren. Sie übernachten in den kleinen farbigen Häuschen mit Reetdach. Die Unterkunft verfügt auch über einen Pool und Sie haben Vollpension. Sobald es dunkel wird, wird ein Lagerfeuer gemacht, an dem man den Abend gemütlich ausklingen lassen kann.

    Eine Elefantenfamilie

    Spezielle Begegnungen warten auf Sie

    Tag 6 – zu Fuß oder mit dem Jeep auf Safari im privaten Park

    Heute gehen Sie auf spannende Safari. Diese findet nicht wie gewöhnlich mit dem Jeep statt,  oder Sie gehen zu Fuß auf Spurensuche.Je nach Unterkunft werden hier verschiedene Aktivitäten angeboten. Während Sie durch die Landschaft spazieren erklärt der Ranger Ihnen alles über die Pflanzen, die Umgebung und die Tiere. Nach einiger Zeit gewöhnen Sie sich an die Geräusche aus dem Busch und Sie können diese schon richtig deuten. Wir fanden diese spannende Wanderung besonders toll, denn so konnten wir unseren Kindern noch mehr die Natur und die Tiere zeigen. Da direkt an der Lodge keine Safari mit den Big Five möglich ist, fahren Sie zuerst noch etwa eine Stunde bis zu einem anderen privaten Reservat. Dort fahren Sie gemeinsam mit einem erfahrenen Ranger auf Safari, so dass Sie gute Chancen haben die Big Five zu entdecken. Leoparden oder Nashörner werden schwieriger zu finden sein, jedoch sieht Ihr Guide meist schon von Weitem die Tiere, so dass Sie immer das Fernglas bereithalten sollten. * Diese Aktivitäten sind erst für Kinder ab 6 Jahre geeignet.

    Löwen auf der Straße in einem Park

    Mit etwas Glück kreuzen die Tiere Ihren Weg

    Tag 7 – Selbstfahrer Safari im Krüger Nationalpark

    ca. 3,5 Stunden Fahrt

    Heute verlassen Sie den privaten Park und fahren mit Ihrem Mietwagen selbst durch den bekannten Krüger Nationalpark um noch ein paar weitere Tiere zu entdecken. Im Krüger Nationalpark gibt es außerhalb der Camps keine Möglichkeit Toiletten aufzusuchen, daher empfehlen wir zuerst noch ein Stück außerhalb zu fahren und erst bei einem südlicheren Eingang in den Park hineinzufahren. Am Eingang können Sie sich einen Plan kaufen, so dass Sie pünktlich vor dem Sonnenuntergang bei Ihrem Camp ankommen. Denn mit Sonnenuntergang schließen die Park Tore und es müssen Strafen gezahlt werden, wenn Sie es nicht pünktlich schaffen… Heute Nacht schlafen Sie im Krüger Nationalpark in einem Bungalow oder Rondavel. Die Camps verfügen über eine Bar, ein kleines Geschäft und ein Restaurant. Die Camps werden staatlich geführt und sind somit einfach ausgestattet und nicht so gemütlich eingerichtet, wie die Unterkünfte außerhalb des Parks.

    Gnu's in Swaziland

    Willkommen in Swaziland.

    Tag 8 – Ankunft in Swaziland

    ca. 4 Stunden Fahrt

    Heute steht eine lange Fahrt ins Swaziland bevor. Sobald Sie die Grenze überschreiten, bekommen Sie sofort das Gefühl in einer ganz anderen Welt zu sein. Sie müssen sich einmal bei der Grenze anstellen, um die Formalitäten für den Grenzübergang zu klären. Sie bekommen hier die notwendigen Stempel für die Einreise. Sie können in Swaziland einfach mit den Südafrikanischen Rand bezahlen. Nachdem Sie alles geklärt haben, fahren Sie weiter durch die hügelige Landschaft. Nach weiteren 3 Stunden Fahrt erreichen Sie unsere Unterkunft mit Pool. Wir haben eine Unterkunft im Ezulwini Tal, nahe des Eingangs zum Mlilwane Naturpark, ausgesucht. Die Unterkunft ist von grünen Hügeln und weiten Feldern umgeben. Die Äffchen kommen Sie auf dem Balkon besuchen, also passen Sie gut auf Ihre Sachen auf, denn sie sind ganz schön neugierig.

    Pferderitt durch den Milwane Naturpark

    Ausritt durch den Mlilwane Naturpark

    Tag 9 – Ausritt durch das Tal

    Wenn Sie morgens aufwachen, kann es noch ein bisschen frisch sein, aber ziehen Sie sich nicht allzu warm an, denn die Temperaturen steigen hier sehr schnell. Außerdem werden Sie heute noch ein bisschen aktiv unterwegs sein, denn wenn Ihre Kinder schon ein bisschen älter sind, geht es heute mit dem Pferd durch den Mlilwane Naturpark*. Wir fanden dies nochmals eine schöne Abwechslung, nachdem Sie bereits so viele Kilometer im Auto zurückgelegt haben. Der Ausflug dauert etwa 2 Stunden, während dessen werden Sie sicherlich einige Wildschweine, Impalas und Zebras vom Rücken des Pferdes aus entdecken. Sie reiten über weite Felder, durch schmale Bäche und an kleinen Seen vorbei in denen die Nilpferde und Krokodile sich gerade ausruhen. Mittags können Sie Ihren Tag selbst gestalten. Vom unbeheizten Pool aus haben Sie eine weite Aussicht über das ganze Tal, was bei Sonnenuntergang wirklich ein tolles Bild darstellt. *Der Ausritt ist für Kinder ab 6 Jahren und für Personen mit einem Maximalgewicht von 95 Kilogramm geeignet.

    Reisende beim Kauf von Obst auf der Straße

    Besorgen Sie sich frisches Obst für die Fahrt

    Tag 10 – Swaziland – St Lucia

    ca. 5 Stunden Fahrt

    Nach einigen Tagen im Busch bekommen Sie heute wieder das Gefühl in der Zivilisation anzukommen. Sie fahren etwa 5 Stunden von Swaziland bis zur Küste Südafrikas nach St. Lucia. St. Lucia ist ein gemütliches Dörfchen und unserer Meinung nach ein schöner Zwischenstopp auf dem Weg Richtung Süden. Die haben eine ausreichende Auswahl an gemütlichen Restaurants, um abends noch Essen zugehen. Sie übernachten in einer modernen Lodge. Wir haben diese Lodge für Sie ausgesucht, da wir die Besitzer hier besonders freundlich fanden und die Atmosphäre einfach gemütlich ist. Sie sind sehr zentral in St. Lucia untergebracht und können mittags am Strand von der langen Autofahrt entspannen.

    Nilpferde im Wasser bei St. Lucia

    Nilpferde bei einer Bootstour beobachten

    Tag 11 – Nilpferde und Krokodile beobachten

    St. Lucia liegt in der Nähe des iSimangaliso Wetland Parks. Brummende Nilpferde und Krokodile fühlen sich hier in den Gewässern wohl und wenn Sie morgens in das kleine Boot (maximal 15 Personen) einsteigen werden Sie sicherlich einige von ihnen am Flussrand entdecken. Wer sieht zuerst ein Nilpferd oder ein Krokodil? Halten Sie die Augen auf, denn die Nilpferde treiben im Wasser mit Ihren Augen so gerade über der Wasseroberfläche und tauchen oftmals schnell wieder ab. Trotz dass die Nilpferde sehr lustig aussehen mit ihren kurzen Beinen und den trägen Körpern sind sie doch sehr gefährlich und somit bleiben Sie immer in einem sicheren Abstand mit dem Boot zu den Tieren. Nach etwa zwei Stunden verlassen Sie wieder das Boot und werden zu Ihrer Lodge zurück gebracht.

    Fährtensuche bei der Safari in Hluhluwe

    Safari mit einem Ranger mit Ihrer Familie

    Tag 12 – Safari im Hluhluwe-Imfolozi Park (optional)

    In der Umgebung von St. Lucia gibt es genug zu sehen. Haben Sie noch nicht genug vom südafrikanischen Wildlife gesehen, so können Sie heute im Hluhluwe-Imfolozi Park viele Giraffen, Zebras, Elefanten und vor allem Nashörner entdecken. Hier können Sie mit einem erfahrenen Guide auf einen Game Drive fahren, denn der Park ist recht dicht bewachsen, so dass der Guide den Spuren folgen kann und Ihnen die Tiere zeigt. Dieser Ausflug ist für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Lassen Sie es uns gerne wissen, wir können Ihnen diesen Safaritag gerne mit einplanen. Hierbei ist das Mittagessen im Busch inklusive. Falls Sie lieber an den Strand möchten, empfehlen wir Ihnen Cape Vidal, einen ruhigen Sandstrand am indischen Ozean. Hier können die Kinder schnorcheln oder boogieboarden. Das Equipment können Sie an Ihrem Guesthouse mieten. Somit steht der Entdeckung der bunten Unterwasserwelt mit vielen Fischen und Korallen nichts mehr im Wege.

    Leuchtturm von Umhlanga

    Besuchen Sie den Leuchtturm von Umhlanga

    Tag 13 – St. Lucia – Umhlanga

    ca. 3 Stunden Fahrt

    Während Sie in St. Lucia schon den ersten Zwischenstopp an der Küste hatten, können Sie in Durban noch etwas länger von der Meeresbrise genießen. Gerade wenn Ihre Kinder schon ein bisschen älter sind, gibt es zahlreiche Möglichkeiten den Tag abwechslungsreich zu gestalten. An warmen Tagen ist es einfach schön am Strand zu entspannen oder auf einer der zahlreichen Terrassen zu sitzen und dem Treiben am Boulevard zuzuschauen. Die nächsten Nächte verbringen Sie in einer schönen Lodge nahe des Strandes mit einem tropischen Garten und einem Pool zum Erfrischen. Hier können Sie auch auf der Veranda oder in den gemütlichen Sitzecken einfach ein Buch lesen oder abends ein Gläschen Wein genießen.

    Kind im Aquarium in Durban

    Besuchen Sie das Aquarium mit Ihren Kindern

    Tag 14 – Besuch des Aquariums in Duban (optional)

    Heute haben Sie den Tag zur freien Verfügung. Besuchen Sie zum Beispiel die Ushaka Marine World. Dies ist das größte Aquarium der Welt, mit zahlreichen Wasserrutschen und Pools, so dass Sie nicht nur die Tiere entdecken, sondern auch im Wasserpark selbst schwimmen und planschen können. Wirklich eine schöne Abwechslung für unsere Kinder. Die Kinder konnten sich an diesem Tag viele Tiere, die unter Wasser leben, anschauen und im Schwimmbad selbst mit viel Spaß herumtoben. Eintrittskarten können Sie einfach vor Ort am Eingang kaufen.

    Ansicht der Unterkünfte im Champagne Valley in den Drakensbergen

    Sie wohnen im grünen Champagne Valley

    Tag 15 – Umhlanga – Drakensberge

    ca. 3,5 Stunden Fahrt

    Je nachdem von wo aus Sie losgefahren sind, ob Durban oder Umhlanga fahren Sie heute zwischen zwei und fünf Stunden. Die Landschaft wird immer hügeliger und nach einigen Kilometern kommen schon die ersten Berggipfel zum Vorschein. Gegen Mittag kommen Sie in Ihem gemütlichen Hotel mit Pool an. Von hier aus können Sie die weite, grüne Aussicht genießen. Nachdem Sie die Koffer ausgepackt haben, ist es Zeit die Umgebung zu entdecken. An der Rezeption können Sie mehr über schöne Wanderwege erfahren. Das Hotelpersonal kennt die Region sehr gut und hilft Ihnen gerne mit ein paar Tipps weiter. Abends können Sie den Tag gemütlich auf der Veranda ausklingen lassen.

    Reisende bei der Canopy Tour

    Von Baumkrone zu Baumkrone sausen…

    Tag 16 – Von Baum zu Baum schwingen

    Heute wird es Zeit den Tag etwas aktiver zu gestalten. Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren Sie weiter zum Ausgangspunkt der Canopy Tour. In einem LKW fahren Sie den Berg hinauf und nach einer kleinen Wanderung kann es dann endlich losgehen und die Canopy Tour beginnt. Der erste “Sprung in die Tiefe” ist eine echte Überwindung, aber danach macht es einfach nur Spaß und Sie sausen wie Tarzan zwischen Bäumen umher. Wenn Sie doch lieber auf dem Boden bleiben möchten, dann können wir Ihnen auch eine Tandemtour mit einem Guide einplanen. Der Guide gibt Ihnen weitere Informationen über wilde Tiere, die in den Drakensbergen zuhause sind, sowie über Vögel, verschiedene Pflanzen und Bäume, die Sie unterwegs sehen. Nach 2,5 Stunden kommen Sie dann wieder am Ausgangspunkt an. * Die Canopy Tour ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet.

    Vater und Tochter in den Drakensbergen

    Wandern Sie durch die tolle Landschaft

    Tag 17 – Drakensberge

    Heute haben Sie den Tag zur freien Verfügung. Somit können Sie nochmals auf eigene Faust die Umgebung erkunden. Wir haben uns für die 9,5 km lange Route entschieden: Stable Cave Trail. Parken Sie ihr Auto bei Monk’s Cowl und besteigen den steilen Berg, der zu dieser “Höhle” führt. Die Aussicht über das Tal ist atemberaubend. Sorgen Sie dafür, dass Sie gut vorbereitet sind und ein Lunchpaket dabei haben. So können Sie unterwegs gemütlich picknicken. Wenn Sie nicht wandern möchten, können Sie auch die Drakensberge von oben besichtigen und bei einer Ballonfahrt die Aussicht genießen oder entdecken Sie die Umgebung bei einem Pferdeausritt.

    Auto vor südafrikanischer Landschaft

    Mit dem Mietwagen geht es los durch Südafrika

    Tag 18 & 19 – Drakensberge – Johannesburg, Rückreise

    ca. 5 Stunden Fahrt

    Wenn Sie heute noch den Golden Gate Nationalpark besuchen möchten, so sollten Sie früh los fahren. Dieser Park liegt an der Grenze zwischen Lesotho und Free State und ist sehr bergig. Sie fahren an grünen Feldern, rauschenden Flüssen und kleinen Bergbächen vorbei. Sie haben keine Zeit mehr durch den Park zu wandern? Allein dort durchzufahren ist auch schon ein schönes Erlebnis. Mit etwas Glück können Sie hier auch noch ein letztes Mal Kleinwild wie Gnus, Zebras oder Antilopen sehen. Wenn Sie hier noch etwas mehr Zeit verbringen möchten, planen wir Ihnen gerne eine letzte Nacht etwa eine Stunde vom Johannesburg Flughafen entfernt ein. Wenn Sie den Park auslassen, fahren Sie etwa 5 Stunden, bis Sie den Flughafen von Johannesburg erreichen.